MBEIM.NRW
Bund.Europa.Internationales.Medien

Foto- und Filmwettbewerb EuroVisions 2022: Europaminister Nathanael Liminski zeichnet Schülerinnen und Schüler aus

Foto- und Filmwettbewerb EuroVisions 2022: Europaminister Nathanael Liminski zeichnet Schülerinnen und Schüler aus

31.03.2023

Europaminister Nathanael Liminski hat die acht Gewinnerbeiträge des Foto- und Kurzfilmwettbewerbs EuroVisions 2022 ausgezeichnet. Unter dem Motto „Europe4Youth – Gemeinsam für den Frieden“ waren Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufen I und II in Nordrhein-Westfalen aufgerufen, sich mit den Fragen auseinanderzusetzen, welche Symbole für Frieden und Solidarität in Europa stehen, wie die Europäische Union zu Frieden und Sicherheit auf der Welt beitragen kann und was die Jugend selbst für den Frieden tun kann.

Minister Liminski: „Mit über 2.000 Schülerinnen und Schülern fiel die Beteiligung am Wettbewerb EuroVisions 2022 so hoch aus wie nie zuvor. Das zeigt, dass es jungen Menschen unter dem Eindruck des russischen Angriffskriegs ein besonderes Anliegen war, sich mit einem persönlichen Beitrag zum Wettbewerbs-Motto einzubringen. In diesen herausfordernden Zeiten lebt Europa auch von diesen jungen Köpfen, die neue Ideen für eine bessere Verständigung jenseits der bekannten Pfade entwickeln. Die heute ausgezeichneten Fotos und Filme stehen für genau diese Kreativität – verbunden mit handwerklichem Geschick und der klaren Botschaft: Europe4Youth – Gemeinsam für den Frieden!“

Insgesamt hatten sich 2.080 Schülerinnen und Schüler aus 129 Schulen an EuroVisions 2022 beteiligt. 613 Wettbewerbsbeiträge waren eingegangen, davon 494 Fotos und 119 Kurzfilme. Als Kriterien wurden von der Jury fotografische und filmische Leistungen, die inhaltliche Auseinandersetzung mit dem Thema sowie die Bildkraft und Originalität des Beitrags zugrunde gelegt. 2006 startete EuroVisions unter dem Motto „Europa in Nordrhein-Westfalen“.

Unter www.eurovisions.nrw finden Sie die preisgekrönten Videos und Bilder sowie weitere Informationen zum Wettbewerb und die Auszeichnungen der vergangenen Jahre. Bilder von der heutigen Auszeichnung im Düsseldorfer Landeshaus folgen im Nachgang der Veranstaltung.

Liste der Preisträgerinnen und Preisträger 2022

Kategorie Foto Sekundarstufe I

 

1. Platz (750 Euro)

„The Door of Peace“

Noel João Wortmann Da Silva

Klasse 8d, Städtisches Gymnasium Gevelsberg

 

2. Platz (500 Euro)

„Unschuldig“

Jakob Schreiber

Klasse 9a, Gymnasium Remigianum, Borken

 

3. Platz (300 Euro)

„Fotogramme des Friedens“

Klasse 6a, Europaschule am Friedenspark, Gesamtschule der Stadt Hemer

 

Kategorie Foto Sekundarstufe II

 

1. Platz (750 Euro)

„Connecting the peaces“

Alessa Bosbach, Emily Engels, Aneta Svancarova, Stela Mataj

FOG 12A, Fachoberschule für Gestaltung, Berufskolleg Bergisch Gladbach

 

2. Platz (500 Euro)

„Frieren für den Frieden“

Anna Concellón, Ratingen

Klasse 11, Privateinreichung

 

3. Platz (300 Euro)

„Ein Licht in die Welt tragen“

Ricarda Pinsdorf

Klasse 11, Anne-Frank-Gymnasium Aachen

 

Kategorie Kurzfilm Sekundarstufe I (750 Euro)

 

„Unsere neuen Leben“

Schülerinnen und Schüler der Willkommensklasse 9/10

Städtische Freiherr-vom-Stein-Realschule, Düsseldorf

 

Kategorie Kurzfilm Sekundarstufe II (750 Euro)

 

„SWIPE“

Christopher-Robin Wunderlich, Azra Lacin. Vin Claesberg, Raffaele Barbetta, Lorenzo Parrilla

Klasse GT 13, Cuno-Berufskolleg II, Hagen